• 1

Aktuelle Schulungen

  • Neue Medien Schulung - Web 2.0 / 3.0
  • PGC - Mobbing Schulung für Fachkräfte

Neue Medien Schulung - Chancen & Gefahren des Web 2.0 / 3.0

Die "Neuen Medien" nehmen einen immer größeren Stellenwert in dem Heranwachsen unserer Kinder ein. Auch aus dem Leben von uns Erwachsenen sind die technischen Errungenschaften kaum noch wegzudenken.   
Um einen guten Einblick in die Welt der "Neuen Medien" zu bekommen bietet der Jugendschutz Gummersbach eine Grundlagenschulung für Eltern, Lehrer, Leitungen, Fachkräfte und Multiplikatoren auf dem Steinmüllergelände in der Halle 32 an. Der Vortrag ist multimedial aufbereitet, interaktiv gestaltet und bietet Raum zum Gespräch und Austausch.

Themen:

  • Das Potential der Medien und der Sozialportale
  • Gefahren und Chancen vom Web 2.0 / 3.0
  • Das Internet der Dinge
  • Kommunikation mit WhatsApp & Smartphones
  • Cybermobbing – Was nun?
  • Auf die Einstellung kommt es an
  • Onlinegames und Apps auf Portalen u. Handys
Read More

PGC Schulung Mobbingprävention:

Die „PGC – POWER GROUP COALITION“ ist ein ressourcenorientierter präventiver Ansatz
zur Gruppenstärkung als Mobbingpräventionsmethode, der seine Inspiration aus dem
lösungsorientierten Vorgehen von EMPOWERMENT und der NO BLAME APPROACH
Methode schöpft.
Im Gegensatz zu NBA wird nicht versucht Mobbing erst bei bestehenden Problemen
entgegenzuwirken, sondern stattdessen sollen starke Gruppenzusammenschlüsse (Power
Group Coalition) gefördert und so Formen des Mobbing im Vorfeld entgegengewirkt
werden.

 

Zielgruppe & Dauer:

Die Schulung richtet sich an Fachkräfte, die PGC an ihrer Schule etablieren wollen.
Der Jugendschutz begleitet bei den ersten Veranstaltungen und berät bei der Integration im Schulbetrieb.
Die Einführung in die Methode PGC dauert max. 2 Schulstunden

Zur Durchführung  beachten Sie bitte die Mobbingprävention PGC

Bitte sprechen Sie mich als Lehrer / Schule dazu an. 

Kurzkonzept PGC:

Hier finden Sie das PGC-Kurzkonzept.pdf
Read More

Über uns

Im Jahre 2011 wurde der bestehende Jugendschutz durch die Schaffung einer neuen Jugendschutzkraftstelle bei der Stadt Gummersbach ausgeweitet.

Der Schwerpunkt der Arbeit ist, neben dem gesetzlichen und strukturellen Jugendschutz, der praktisch ausgerichtete erzieherische (präventive) Jugendschutz.

Kontakt

Beate Reichau-Leschnik

Rathausplatz 1

51643 Gummerbach

+49 2261-872117

Mo-Do: 09.00 - 12:00 , 14:00 - 16.00
Fr: 09.00 - 12.00

Schwerpunkte

Präventive Projekte an Schulen

Schulungen in der Halle 32

Medienschutz, Suchtprävention, Gewaltprävention

Informationen und Beratung zum Jugendschutz(gesetz)

Beratung zum Jugendarbeitsschutzgesetz